Sonnenschein beim 2. Ismaninger Winterlauf

Nach vielen stürmischen und niederschlagsreichen Tagen kam am Sonntag, 15. Januar 2012, endlich die Sonne heraus. Gerade rechtzeitig zum 2. Lauf der Ismaninger Winterlaufserie. Dieser Lauf führte dieses mal über 17 Kilometer vom Sportpark Ismaning durch die Isarauen nach Norden und wieder zurück. Bei Temperaturen um die Null Grad und Sonnenschein fanden die Läufer auf griffigem, gefrorenem Waldboden ideale Bedingungen vor.

Der RSLC Holzkirchen war wieder mit 5 Läuferinnen und Läufern vertreten. Im Vergleich zum ersten Lauf drehte der von seiner Grippe gut erholte Martin Bussmann dieses mal den Spieß um und erzielte die beste Zeit der Holzkirchner. Mit 1:12:03 Stunden lief er auf den 24. Platz seiner Altersklasse M35, insgesamt war dies der 121. Rang von insgesamt 948 gewerteten Läufern. Rainer Leyendecker wurde trotz seiner Achillessehnenverletzung in der Altersklasse M55 knapp dahinter mit 1:12:18 Stunden Fünfter, insgesamt 125.. Raffaéle Chiucchiú kam in seiner Altersklasse M40 auf den 36. Platz. Sehr achtbar schlug sich wieder Maren Eichert, die in einer Zeit von 1:19:11 Stunden in der Altersklasse W35 den 10. Platz belegte. In der Frauengesamtwertung kam sie auf den 28. Rang. Immerhin 34. wurde Ute Elgert in der Klasse W40.

In der Zwischengesamtwertung vor dem abschließenden dritten Lauf am 12. Februar 2012 über 21,4 Kilometer konnte Rainer Leyendecker seinen 2. Platz bei M55 halten, während sich Martin Bussmann auf den 20. Platz bei M35 verbesserte.

News