HM Merano-Algund

2018 Meran HM 1 c

Nach den positiven Erfahrungen aus dem Vorjahr, hieß es auch in 2018 wieder: Ab nach Meran! Das verlängerte Wochenende hat sich dafür natürlich absolut angeboten (sh. Foto 1). Nach der individuellen Anreise, teilweise mit einiger Verzögerung durch Staus, haben alle Teilnehmer den Abend in der nahegelegenen Pizzeria ausklingen lassen.

 Am Samstag haben alle aktiven Läufer - nach einem ausgiebigen Frühstück - die Unterlagen, bestehend nur aus der Startnummer, für den großen Lauf am Sonntag abgeholt. Das übliche Starterpaket wurde diesmal erst nach der Veranstaltung an die Teilnehmer ausgegeben. Der restliche Samstag war danach zur freien Verfügung und so konnte die Stadt Meran erkundet werden. Und was gibt es nicht besseres, als in Italien alle Schuhgeschäfte der Stadt zu erkunden. Am Abend konnten sich alle wieder etwas stärken, diesmal bei typisch Südtiroler Küche.

Die Teilnahme an einer Laufveranstaltung bedeutet leider auch: Sonntags früh aufstehen und die reichhaltige Auswahl am Frühstücksbuffet ignorieren um sich auf eine Scheibe Toast und etwas Obst zu beschränken. Die Läufer (sh. Foto 2) und Supporter (sh. Foto 3) machten sich zeitig auf den Weg vom Hotel in die Innenstadt. Bei idealem Laufwetter gingen die insgesamt 21 Läufer nach dem gemeinsamen Start auf unterschiedlichen Strecken ins Rennen. Der Meran Halbmarathon ist ideal, da sich alle Läufer unterschiedlicher Leistungsklassen die passende Streckenlänge aussuchen können. Angefangen mit dem Run4fun (4,2 km), über den Fitness run (12,5 km) und dem namensgebenden Halbmarathon.

 Beim Run4fun erfolgte keine Zeitmessung und so kamen Silke Noak, Andrea Remuta, Corinna Staege und Stefan Vieregg erfolgreich ins Ziel (sh. Foto unten).

 2018 Meran HM 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Fitness run beendeten 4 Läufer:

  • Ulrike Dellen 1:15:12
  • Rosi Beck 1:24:27
  • Ulrich Moeller 1:26:13
  • Irmi Weimer 1:26:14

 Die meisten Starter des RSLC liefen den Halbmarathon:

  • Jochen Haust 1:34:28
  • Stefan Kranzkowski 1:35:40
  • Willi Neureither 1:39:10
  • Marco van Baal 1:43:10
  • Daniel Hiller 1:44:32
  • Andrea Dechant 1:53:19
  • Lukas Kreidl 1:55:10
  • Matthias Noak 1:55:26
  • Isabell van Beveren 2:03:51
  • Ingrid Harzer 2:04:05
  • Ghita el Darissi 2:05:57
  • Andrea Vieregg 2:06:26

2018 Meran HM 4 

Allen Läufern herzlichen Glückwunsch zu den erfolgreichen Zieleinläufen und tollen Leistungen (sh. Foto 5).

Am Sonntagnachmittag war Ausruhen angesagt, entweder am Pool oder bei einem mehr oder weniger ausgedehnten Nachmittagsschlaf. Abends verwöhnte das Hotel die Läufer mit einem tollen 5 Gänge-Menü.

 Für Montag hatte Jochen zwei sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderungen vorgeschlagen, eine sehr sportliche auf dem Meraner Höhenweg mit rund 16 km und 900 Hm sowie eine vergleichbar lange Wanderung auf dem Tappeiner Höhenweg mit etwas weniger Hm. Beide Touren boten tolle Ausblicke auf Meran und Umland bei herrlichstem Sonnenschein. Selbstverständlich genossen alle auch dort die Südtiroler Küche. Nach der Fitnesseinheit durften alle im nahegelegenen Schloss Rametz eine geführte Verkostung von verschiedenen Rot- und Weißweinen mit vorheriger Kellerführung erleben. So war die Gruppe schon eingestimmt auf den kulinarischen "Tiroler Abend" in Form eines Menüs, das keine Wünsche offen ließ.

Kurz hinter Bozen begann am Dienstag der letzte Teil der RSLC-Reise – eine Wanderung von Atzwang und rund um Lengstein. Zunächst war von Atzwang aus, ein schmaler steiniger Weg 350 m steil hinauf zu wandern, vorbei an Apfelplantagen und durch den Wald. Unten im Tal lag die Autobahn bzw. alte Brennerstraße. Je weiter es den Berg hinauf ging, um so kleiner und zum Glück auch um so leiser wurde der Autobahnlärm. Auf Höhe des Zunerhofes wurde der Weg dann doch noch ganz bequem und komfortabel, auch wenn mal Wiesen überquert werden mussten. Der Rundweg um Lengstein hatte einiges zu bieten: den Schlern am Horizont, grüne hügelige Wiesen, Felsen in der Ferne und zum Schluss die Aussicht auf gutes Essen mit Bergblick.

 … und dann war auch der letzte Teil der Reise vorbei und es ging zurück nach Hause.

2018 Meran HM 22018 Meran HM 5

News