Laufsport

Für jeden das passende Training: vom Genuss- bis zum Marathonläufer – in verschiedenen Leistungsgruppen

Holzkirchner Marktlauf

2020 Virtueller Marktlauf vom 01.10. - 31.10. über 3 km und 10 km.

 

Kids-Bike-Anlage

MTB-Trainingsgelände für Kids und Jungebliebene – ein gemeinsames Projekt vom RSLC und équipe vélo - Einzigartig

Vom 02. bis 30. November 2020 kein Vereinstraining

Bildquelle: CDC, Centers for Desease Control and Prevention, U.S. Department of Health & Human Services

Nach den Beschlüssen der Ministerpräsidenten-Konferenz am 28.10.20 und des Bayerischen Kabinetts am 29.10.20 gibt es ab Montag, 02.11.2020 bis 30.11.2020 keinerlei Vereinstrainingsbetrieb.
Individualsport allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand bleibt erlaubt.
Alle Sportanlagen, d.h. Hallen und die Kids-Bike-Anlage, sind gesperrt.
Siehe 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung vom 30.10.20

Der folgende Text ist überholt durch die 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (s.o.)
Nachdem Rad- und Laufsport während des Sommers zwar mit Einschränkungen, aber doch recht gut betrieben werden konnten, beginnt mit dem 01.11.2020 die Hallensaison.
Die drei Lauftermine an Dienstag, Freitag und Samstag finden mit den entsprechenden Hygienevorschriften weiterhin statt.

Ein Hallentraining für die Kinder und Jugendlichen wird es im kommenden Winter 2020/21 leider nicht geben können.
Die Jugendtrainer haben sich mehrheitlich gegen ein Hallentraining ausgesprochen und wollen Vorsicht walten lassen, da die Kinder aus unterschiedlichsten Orten und Schulen kommen und die vorgeschriebenen Abstände nur sehr schwer einzuhalten sein würden.

Derzeit (Stand: 28.10.2020) liegt der Landkreis Miesbach über dem Inzidenzwert von 100 COVID19-Fällen pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen.
Die Regelungen der Corona-Ampel der bayerischen Staatsregierung wurden in den Sporthallen  des Landkreises Miesbach und der Gemeinde Holzkirchen auch für den Vereinssport für anwendbar erklärt.
Das heißt:
Stufe grün – es gelten die Regelungen der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.
Stufe gelb – es gelten die Regelungen der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, darüber hinaus maximal 10 Sportler in einem Sporthallendrittel, Maskenpflicht bei nichtsportlicher Betätigung, Maskenpflicht für Zuschauer.
Stufe rot und dunkelrot (>100) – es gelten die Regelungen der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, darüber hinaus maximal 5 Sportler in einem Sporthallendrittel, Maskenpflicht bei nichtsportlicher Betätigung, Maskenpflicht für Zuschauer.

Für die Nutzung der Gymnasium/FOS-Sporthalle des Landkreises Miesbach ist das Pandemie-Hygienekonzept für die Landkreissporthallen (Stand 22.09.2020), für die Nutzung der Einfachturnhalle an der Baumgartenstraße und des Kraftraums im BaTuSa das Pandemie-Hygienekonzept der Gemeinde Holzkirchen (Stand 23.09.2020) als zusätzlicher Bestandteil der Nutzungsvereinbarung zwischen RSLC Holzkirchen und diesen Behörden einzuhalten.
Als ausdrückliche Forderung des Landkreises Miesbach gilt zusätzlich für die drei genannten Hallen das sportartspezifische Hygienekonzept des RSLC Holzkirchen.
Jeder Teilnehmer an einem Training des RSLC wird gebeten, diese Konzepte durchzulesen und einzuhalten.
Die Trainer und Übungsleiter sind für die Einhaltung der Regeln verantwortlich.
Grundsätzlich gelten für das Hallentraining die Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern, Desinfektion der Hände zu Beginn, Desinfektion der Flächen nach Benutzung von Geräten, Mitbringen einer eigenen Gymnastikübungsmatte oder eines großen Handtuchs und Benutzung von Handschuhen beim Krafttraining.
Desinfektionsmittel werden vom Verein gestellt.
Für alle Trainingstermine muß eine Anwesenheitsliste geführt werden, um im Infektionsfall eine Nachverfolgung zu ermöglichen.

Am gemeinsamen Training des RSLC dürfen nur Personen teilnehmen, die sich 100% gesund fühlen!
Es dürfen keine Personen teilnehmen, die Fieber oder Symptome einer Atemwegserkrankung (respiratorische Symptome jeder Schwere) haben, die mit dem Coronavirus (SARS-CoV2) infiziert oder an CoViD-19 erkrankt sind, ebenso keine Personen, die vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I oder II eingestuft wurden.

Laufen:

  • Wenn wir uns am Parkplatz treffen, bitte mit entsprechendem Abstand aufstellen.
  • Wenn jemand zuerst andere Läufer direkt begrüßen will, kann er dies gerne mit MNS (Mund-Nasen-Schutz) oder Buff machen.
  • Die einzelnen Gruppen laufen mit einem Zeitversatz los, wenn zuerst die Schnelleren auf der Strecke sind, dann brauchen wir uns im „Startbereich“ nicht zu überholen.
  • Seit 22. Juni 20 dürfen nun auch wieder Gruppen jeder Größe Sport betreiben.
  • Wenn der Gegenverkehr dies erfordert, bitte alle hintereinander laufen, aber mit mindestens 5 m Abstand
    Gerade gegen Ende des Laufes kann es vorkommen, daß eine Gruppe eine andere überholt. Die überholende Gruppe sollte in einer Einerreihe, hintereinander mit mindestens 5m Abstand überholen. Hier bitte auch den Grünstreifen nutzen um ausreichend seitlichen Abstand zur langsameren Gruppe zu haben.
  • Im Zielbereich nur in der Gruppe dehnen und auch hier mindestens 1,5 m Abstand zueinander einhalten.

    Generell sind vorrangig die Vorgaben der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung (8. BayIfSMV) §10 einzuhalten (30.10.20), sowie das Rahmenhygienekonzept Sport des Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege,
    zweitrangig die Hygiene-Standards des Deutschen Olympischen Sportbundes DOSB, die Vorgaben der Fachverbände Bayerischer Radsport-Verband BRV und Bayerischer Leichtathletik-Verband BLV.

Jeder Mensch stößt beim Ausatmen zahlreiche nur Mikrometer große Tröpfchen aus, die eine Aerosolwolke bilden. Diese reicht bei einem sich bewegenden Sportler je nach Geschwindigkeit bis zu 30 Meter nach hinten. Die Ausbreitung wird allerdings durch Witterungseinflüsse wie Wind, aber auch die Streckenführung stark beeinflusst. Nacheinander fahrende oder laufende Sportler haben also einen größeren Sicherheitsabstand einzuhalten.
Zu diesem Thema gibt es verschiedene Untersuchungen wie z.B. hier.
Die Erkenntnisse daraus sind in die Leitlinien der Fachverbände eingeflossen und müssen aus Rücksichtnahme auf die Mitmenschen auch eingehalten werden.

Die Regeln für das Training beim RSLC im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Kontaktbegrenzung werden mit zunehmender Erfahrung nach und nach besser an die Realität angepasst werden.

Rennrad und MTB-Training - Erwachsene: Die Abendausfahrten wurden zum 30.09.20 beendet.
Beim Rennradfahren werden nach den Leitlinien des BRV Mindestabstände seit 14.05.20 "ausreichende" Abstände zwischen hinter einander fahrenden Sportlern gefordert:
Windschattenfahren oder Zweierreihe im Gruppenverband kann derzeit nicht empfohlen werden, frühzeitiges Ausscheren beim Überholen, Spucken und Schnäuzen sind zu unterlassen.
Begründung: Wenn z.B. ein Radsportler niest oder sich schnäuzt, kann es passieren, dass der Hintermann ganeu durch dessen in der Luft hinterlassene Aerosolwolke fährt. Dieses Risiko hängt von vielen Faktore ab, wie z.B. Geschwindigkeit, Abstand der Radsportler zueinander, gerade oder kurvige Strecke, Straße oder Tial im Wald.etc.

  • Jeder Teilnehmer hat für Notfälle oder z.B. direkte Begrüßung eine Mund-Nasen-Schutz-Maske oder Buff (Schlauchschal) mitzuführen.
  • Treffpunkt RR: Marktplatz vor dem Rathaus 
  • Zeiten RR: Dienstag und Donnerstag, 18:30 Uhr
  • Seit 22. Juni 20 dürfen Gruppen jeder Größe Sport betreiben.
  • Der Mindestabstand zwischen Personen ist 1,5m.
  • Die einzelnen Gruppen fahren mit einem Zeitversatz los.
    Wenn zuerst die Schnelleren auf der Strecke sind, brauchen sich die Gruppen im „Startbereich“ nicht zu überholen.
  • Während der Fahrt zu zweit nebeneinander fahren
    Abstand zum vorderen Paar mindestens eine Radlänge, d.h. nicht im Windschatten
    Vermeidung, längere Zeit in der Aerosolwolke des/r Vordermannes/frau zu fahren!
  • Wenn die Verkehrssituation oder Streckenführung dies erfordert, alle hintereinander fahren
  • Schnäuzen und spucken während der Fahrt ist streng verboten

Beim MTB-Fahren sind die Regeln bezüglich Aerosolwolken insbesondere auf kurvigen Trails einfacher einzuhalten.
Bei Anfahrten, vorzugsweise auf Wirtschaftswegen, gelten die Regeln wie beim Rennradfahren.

  • Treffpunkt MTB: Marktplatz (vor dem Rathaus)
  • Zeit MTB: Mittwoch, 18:00 Uhr, Dauer 2,5 bis 3 Stunden

Über die RR- oder MTB-WhatsApp-Gruppe kann man immer mit weiteren Personen eine Ausfahrt vereinbaren.

Laufen (nach Willi Neureiter, Spartenleiter Laufsport): Laufen findet ganzjährig statt.

  • Wenn wir uns am Parkplatz treffen, bitte mit entsprechendem Abstand aufstellen.
  • Wenn jemand zuerst andere Läufer direkt begrüßen will, kann er dies gerne mit MNS (Mund-Nasen-Schutz) oder Buff machen
  • Die einzelnen Gruppen laufen mit einem Zeitversatz los, wenn zuerst die Schnelleren auf der Strecke sind, dann brauchen wir uns im „Startbereich“ nicht zu überholen
  • Seit 22. Juni 20 dürfen nun auch wieder Gruppen jeder Größe Sport betreiben. 
  • Wenn der Gegenverkehr dies erfordert, bitte alle hintereinander laufen, aber mit mindestens 5 m Abstand
  • Gerade gegen Ende des Laufes kann es vorkommen, daß eine Gruppe eine andere überholt. Die überholende Gruppe sollte in einer Einerreihe, hintereinander mit mindestens 5m Abstand überholen. Hier bitte auch den Grünstreifen nutzen um ausreichend seitlichen Abstand zur langsameren Gruppe zu haben.
  • Im Zielbereich nur in der Gruppe dehnen und auch hier mindestens 1,5 m Abstand zueinander einhalten

Kinderradschule: Das Training der Kinderradschule wird mit dem 19.10.20 beendet.
Mit dem Training der Kinderradschule haben wir stufenweise begonnen. 
An den beiden Montagen, 18. und 25.05.20, 17:00 - 18:30 Uhr, hatten wir mit festen Gruppen zu vier Kindern oder Jugendlichen jeweils mit einem Trainer erfolgreich einen Probebetrieb gestartet. Seit 22.06.2020 dürfen die Gruppen jeglicher Größe trainiern. Wir werden aber weiterhin in kleineren Gruppen trainieren, d.h. etwa zwei Kleingruppen zusammenfassen, die dann ebenso zwei Betreuer haben. Das letzte Training findet am Mo, 19.10.20, draußen statt.

  • Die Gruppen werden vor dem Training eingeteilt. Die einzelnen Gruppenmitglieder werden per E-Mail informiert.
  • Die Kleingruppen treffen sich an festgelegten, per E-Mail bekannt gegebenen Orten, die über Holzkirchen verteilt sind, um von vornherein eine Herdenbildung vor Trainingsbeginn zu vermeiden.
  • Die Trainer und Kinder/Jugendlichen müssen für Notfälle einen MNS (Mund-Nasen-Schutz) oder Buff dabei haben. Das Training selbst ist ohne Maske.
  • Die Teilnehmer müssen darüber informiert sein, dass sie anderen Kindern/Jugendlichen und den Trainern nicht zu nahe kommen dürfen (Mindestabstand: 2m).
    Daher sind Hilfestellungen nicht möglich.
  • Das Training besteht nur aus "Ausfahrten" und leichtem Techniktraining.
  • Den Anweisungen der Trainer ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Eltern können nicht mitfahren und sollten sich bitte der Trainingsgruppe fernhalten (Zuschauerverbot!).

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.