Am 01.09.2019 fand der 39. Ötztaler Radmarathon statt. Bei nahezu idealen Wetterbedingungen gingen fast 4.500 Radler auf die Strecke mit 238 Kilometern und 5.500 Höhenmetern.

Um 6:45 Uhr ging es von Sölden im großen Feld das Ötztal hinunter bis Ötz, dann übers bis zu 18% steile Kühtai (2.022m) hinauf und in rasanter Abfahrt mit kurzzeitig über 100 km/h hinunter nach Sellrain. Nach einem flachen Stück bis Innsbruck dann den Brennerpass in einer Gruppe mit über 30 km/h im Durchschnitt hinauf. Nach einer kurzen Abfahrt nach Sterzing dann über den Jaufenpass (2.094m) nach St. Leonhardt im Passeiertal. Von da an stand dann das Timmelsjoch mit 2.509 m als letzte Hürde vor den Radelnden. Der Gegenanstieg zur Mautstelle (Crosspoint) verlangte dann nochmal kräftiges Treten vor der Zielankunft in Sölden. Wer schnell genug war (ca. < 11 h) schaffte es heuer trocken ins Ziel. (Bericht von Thomas)

Die Ergebnisse der RSLC-Sportler:                                                                     

  Gesamtzeit AK AK-Platz   Gesamtplatz
Stefan Heckl     09:12.10,1    M-Mast1     491.   965. 
Sepp Gschwendtner 09:19.12,5 M-Mast2  175.   1.057. 
Thomas Heinemeyer       09:21.30,5 M-Mast2  183.   1.091. 
Gregor Meier 09:47.04,6 M-Mast2 291.  1.459. 


Gratulation zu diesen durchweg ausgezeichneten Leistungen!

News

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.