Fürth, 6-Stundenlauf 72,195 Km

2016 Fürth Siegerehrung 2AAm 13. März absolvierte Rainer Leyendecker im Ottobrunner Sportpark bei der 20. Auflage in 6 Stunden 69,840 km und erreichte unter 75 Startern den 4. Gesamtplatz. Bei diesem Lauf auf einer welligen Strecke von 1442 m waren immerhin gut 10 Höhenmeter pro Runde zu überwinden. Eine Woche später wollte Rainer beim 6. Welt Down Syndrom Lauf in Fürth endlich mal wieder die 70 km knacken. Die 1352 m lange flache Strecke im Südstadtpark mit 8 rechtwinkligen Kurven wies beim Durchlaufen der "Grünen Halle" über einen roten Teppich ein weiteres Handicap auf. Teils viel Gedränge von Läufern über 10 und 21,1 und 42,2 km und der Down Syndrom Läufer mit ihren Begleitern verlangten besondere Aufmerksamkeit. Beim 6 Std. Lauf gingen über 160 Akteure an den Start. Rainer lag nach ein paar Runden gerade noch in den Top Ten, doch hielt er sein Tempo gut durch. Dagegen schwächelten einige Vorauseilende und letztlich auch die Favoriten. So arbeitete sich Rainer Stunde um Stunde vor.  30 km in 2:19 Std. , Marathon in 3:19 Std. und die 50 km in 4:01 Std. standen auf den LED-Anzeigen. Nach 50 km Platz 4 für Rainer und sein Traum vom Gesamtpodest wuchs und legte ungeahnte Kräfte frei - Runners High ist so ein Phänomen !

Nach 4,5 Std. Platz 3, nach 5 Std. Platz 2 und dann holte Rainer den Führenden ein und baute seinen Vorsprung aus und überrundete ihn sogar kurz vor Schluss. Ein M60er gewinnt einen so renommierten 6-Std. Lauf mit 72,195 km, verbessert den dortigen M60 Rekord um gut 5 km und gilt nun zwangsweise als AK 60 Favorit für das 6 Std. Highlight dieses Jahres in Nürnberg am 2. April.

Rainer (Bildmitte) bei der Siegerehrung

News